http://www.youtube.com/watch?v=95LANGXhaBU

 

autom.

 

das licht, das licht der musik, das licht der wände, flicht sich zu einem weg, und dann, auf der fensterbank, wölbt es sich in die nacht hinaus. es gibt keine, es gibt kein vielleicht es gibt nur ein definitiv es gibt nichts was von bedeutung wär in diesem augenblick nur du und die gedanken an dich von bedeutung i would leave only bones and teeth and you would be free then i would be free then i am friend to the undertow i take you in und jetzt jetzt vergeht das leben vorbei an neben der asphalttätigen vielleichtheit in träger gesellschaftlichkeit führen wir ein kopieleben wiederbelebt und nochmalsgelebt und fortgelebt jetzt konfetti und jetzt und jetzt vielleicht auch nicht, vielleicht sehnst du dich fort, an jenen ort, asphalt, alles, was ihn eindruck sein lässt, ich denke manchmal an dich, das ist abstrus, aber was soll man schon tun, gibts ein heilmittel gehen kreisdrehende gedanken, dieses ding, dieses glasding, dieses wasserding von descartes, so ein blöder name, ach, wasserteufel, oder nicht? wie dem auch sei, dies hören dies verschiedene hören der stimme und oberhalb des kopfes denkt sich eine richtung aus, agiert sich ein sehnen aus, im kopf agiert es sich aus, alles nur im kopf, nicht wahr, nicht wahr, nur im köpflein, limitierender faktor, aber, aber, es ist fast wirklich, fehlt nur ein quäntchen, nur ein paar - abgesetzt. wie konnt ich nur? was soll sein, dort steht eine, was ists es blendet, ein kerze ist, was sah ich, ach, im zug, dort oben der mond, oder langspielplatte, oder heute kein fingernagel, keine honigmelone, keine er steht still und spricht nicht, sprich nicht. ist jemand da, ist jemand da, dort vor ihm, wolkenfanfaren, mutverwirrt, unter, unter, unter, hurtig, ver, ver, traum, traum, trau, traum, traum, träumen, träumen, vorm spiegel tanzen mit zanhbürste in der hand, äusserst belebend, und dann, dann, sagt er, ich könne das nicht tun, dort, weil, weil es doch nacht sei und wir schlafen müssen, weil es nacht sei, und es ist so viel dunkel, weil ich gern mal wieder eis äße, ha, welch sinn, ach, ich mag dies schreiben, experimentelles schreiben, gibts eigentlich noch so coole surrealsiten-salons, in denen die leute sich krummlachen ob ihrer hirnresultate? das wär ein spaß! und so fort, und so fort, und so fort, der regen geborgen im bogen, vertrauen, hinüber, landüber, landüber, landunter. das lied steht schief, die luft auf, auf, auf, auf, dem fahnenmast, passt es zwischen hier und himmel und dort und droben, dein atem auf meinen lippen, atemwellen brechen sich dort, an meinen lippen, du warst längst eingeschlafen und dort auf dem sofa, hab ich dich geküsst, wie ichs nie zuvor getan hatte ---- nie zuvor, gedankenlos, und deine hand, die war dann in meinem haar, und ich fass so gern dein gesicht an, ja, ja, ja, ja, ja, ja, ich leg mich still, ich stolper über die asphaltluft, asphaltschaukel, blickschaukel, umgekehrt immer falsch, und doch vielleicht richtig, meine lieblingsseissorte, nun, dies ist nicht leicht zu beantworten, wissen sie, aber, vielleicht, vielleicht, ists schokolade. das ist ok. zwischen die fensterscheiben legen sie die melodie droben über die baumkrone weil sich nichts auf leben reimt oder verleben, zum festhalten, ach, diese wörter, wörter, wörter, verzagen, wer knüllt schon gern mit gram? nun. ich habe dich so lieb sieb und am sieb klebt noch ein sagen wir ein tropfen zitronenguss weil zitronenguss gut ist gegen verdruss, verdrussschluss ultimativer entschluss mit zitronensuperguss und ultradianer gussrhythmik, yep. ach, das ist fein sich zum einschlagen an die wand zu lehnen und foreigner zu hören, wie schön, ach, wundertütenwunderbar und die nacht, die nacht hört man sie krempeln, sich auseinanderaffen, die nacht ist der rock der welt, und hallo, nail in my hand, hej hej, hej, tastatur tastatur, und wohlbemerkt unbemerkt in den herd vielleicht sah ich dich, aber, du warst umgedreht, auf links gedreht, sagt man doch so, nicht, die nähte waren außen, das sah ulkig aus, ulkig in fernfahrerweite zitronenfinsternisgestalten.

16.12.13 23:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de